Teilnahmebedingungen

Haltung zeigen gegen Rechts

Thema

Die Intention des Wettbewerbs ist das Zusammenleben der Kulturen im Stadtteil Walle zu verbessern. Die Kurzfilme sollen zum Austausch anregen, für besseres Verständnis sorgen und sich für Verständigung einsetzen. Der eingereichte Kurzfilm soll sich mit dem Thema „Haltung zeigen“ gegen zunehmenden Rechtsruck in der Gesellschaft beschäftigen. Dabei denken wir an verschiedene Formen von Zivilcourage und Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung.

Egal ob professioneller Spielfilm oder spontanes Handy-Video; ob Dokumentation, Bericht, Animations- oder Trickfilm, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Der eingereichte Kurzfilm darf jedoch eine Länge von 5 Minuten nicht überschreiten.

Für den Wettbewerb wurde ein kurzer Trailer produziert, der hier bei youtube aufgerufen werden kann.

Preise

Schraube locker

„Schraube locker“ Skulpturen gestaltet und gestiftet vom Künstler Horst Ehlert

Die Preise bei diesem Filmwettbewerb sind eher von ideeller Natur. Es gibt eine Skulptur, die „lockere Schraube“, zum ins Regal stellen und für die bestplatzierten Gewinner auch ein Preisgeld. Wenn es gelingt noch ein paar Sponsoren zu finden, steigen die Preise vorr. noch an. Wenn Sie dies Non-Profit-Projekt unterstützen möchten, schauen Sie doch auf die Seite Sponsoring. Momentan können folgende Preise angekündigt werden:

  1. Platz 500 €
  2. Platz 300 €
  3. Platz 150 €

Auswahlverfahren

Die erstellten Beiträge können vom 18.11.2019 bis 08.01.2020 eingesendet werden. Nach Einsendeschluss am 08.01. 9.3.2020 wird eine Sichtungskopie der eingereichten Filme von einer neutralen, unabhängigen Jury bestehend aus verschiedenen Menschen bewertet. Verlängerung: Der Einsendeschluss wurde aus organisatorischen Gründen bis zum 9. März 2020 verlängert. 

Entscheidend für die Bewertung die Nähe zum Thema, die Kreativität des Beitrags, die Realisierung und möglichst überzeugende Filme, die die Zuschauer zum „Haltung zeigen“ motivieren sollen. Es soll der Spaß an der Auseinandersetzung und beim Machen im Vordergrund stehen.

Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und erhalten ihre Einladung zur offiziellen Preisverleihung am 07.02.2020 im City 46, Birkenstraße, 28195 Bremen. Die Preisverleihung im City 46 musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden. 

01.07.2020: Die Jury hat ihre Arbeit beendet und die Gewinner des Wettbewerbs stehen fest. da nun doch schon die Kinos wieder öffnen dürfen wird es vielleicht doch noch einen Kinotermin im Herbst 2020 geben. Seid gespannt. Allen Teilnehmern sei schon einmal gedankt. Diejenigen, die keinen Preis gewonnen haben, dürfen auf die Publikumspreise gespannt sein, die im Kino ermittelt werden.

Anmeldung und Teilnahme

Die Beiträge dürfen 2 GB nicht überschreiten und sollten in einem der folgenden Formate vorliegen: .avi, .wmv, .mp4, .mov, .mpeg, .3GP Die Einreichung erfolgt über www.wetransfer.com oder alternativ über einen anderen Dropbox-Account. Anschließend muss der Download-Link an folgende Email-Adresse gesendet werden: beitrag@wick-mediendesign.de

Zusätzlich müssen bis zum Einsendeschluss das ausgefüllte Teilnahmeformular an dieselbe E-Mail-Adresse versendet werden. Der Einsendeschluss ist bereits verstrichen, die Teilnahme daher nicht mehr möglich.

Teilnahmebedingungen

Am Wettbewerb teilnehmen dürfen Personen ab 12 Jahren als Einzelperson oder in Gruppen, die in Bremen wohnhaft oder aktiv sind.

Minderjährige TeilnehmerInnen unter 18 Jahren benötigen die Zustimmung eines Erziehungsberechtigten bzw. einer/s gesetzlichen Vertreterin/s. Auch Gruppen können teilnehmen, sie müssen lediglich eine Kontaktperson benennen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Einreichung eines vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllten Teilnahmeformulars; unrichtige bzw. unvollständige Unterlagen führen automatisch zu einer Disqualifizierung. Gleiches gilt auch, soweit sich während oder nach Ende des Wettbewerbes die Unrichtigkeit der Angaben herausstellen sollte. Einzelne TeilnehmerInnen sowie Teilnehmergruppen können jederzeit ohne Ankündigung bei Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, dem Versuch der Manipulation oder Störung des Wettbewerbes ausgeschlossen werden. Erhaltene Preise sind in diesem Falle zurückzugeben. Jede Person oder Gruppe darf sich maximal mit drei Beiträgen beteiligen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Filminhalte

Die TeilnehmerInnen bestätigen, dass sie Inhaber aller Rechte sind bzw. die Zustimmung aller Rechteinhaber zur Nutzung und Verwertung eingeholt haben (insbesondere Urheberrechte, Rechte an der Story, der Musik, den Drehorten und alle sonstigen für den Film relevanten Rechte). Es darf zudem nur GEMA-freie Musik verwendet werden bzw. die Urheber müssen der Verwendung der Musik, insbesondere der Verbindung mit dem Film und der öffentlichen Zugänglichmachung, zugestimmt haben.

Die eingereichten Videos dürfen zudem nicht die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten oder anderer Personen verletzen. Die UrheberInnen eines Videos verpflichten sich, die Persönlichkeitsrechte mit den gezeigten Personen vor Upload des Videos abzuklären. Alle im Film gezeigten Personen müssen mit der Veröffentlichung und Verwertung einverstanden sein.

Vom Wettbewerb ausgeschlossen werden Filme mit verfassungsfeindlichen, pornografischen und gewaltverherrlichenden Inhalten sowie Beiträge, die gegen den Jugendschutz verstoßen oder zur Diskriminierung von Minderheiten dienen. Die TeilnehmerInnen stellen das Organisationsteam im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte von der Verpflichtung zur Zahlung eines Schadenersatzes frei und übernehmen die Kosten für einen etwaigen Rechtsstreit selbst.

Nutzungsrechte

Der oder die Urheber räumen dem Organisationsteam „Walle bleibt bunt“ unentgeltlich das ausschließliche, zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht ein eingereichte Beiträge ganz oder teilweise und auch in veränderter Form beliebig oft zu veröffentlichen, zu senden, zu vervielfältigen, zu verbreiten, auf- und vorzuführen sowie öffentlich Zugänglich zu machen, mittels analoger, digitaler und anderweitiger Speicher- bzw. Datenübertragungstechnik Nutzern derart zur Verfügung zu stellen, dass diese je auf jeweils individuellen Abruf empfangen bzw. wiedergeben können, einschließlich aller zur audio-visuellen Verwertung notwendigen Rechte. Das Organisationsteam ist berechtigt, die eingereichten Filmbeiträge kommerziell zu vermarkten. Soweit gesetzlich zulässig zählt dazu auch das Recht zur Verfilmung, d.h. das Recht, den eingesendeten Filmbeitrag unverändert oder unter Bearbeitung oder Umgestaltung zur Herstellung eines Film- oder Musikwerkes zu benutzen und das Film- oder Musikwerk und andere filmische oder musikalische Bearbeitungen auf alle Nutzungsarten zu verwenden. Mit Einreichung des Filmbeitrages erhält das Organisationsteam auch die Rechte, diesen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu veröffentlichen und auf alle Nutzungsarten beliebig oft zu nutzen, zu bearbeiten und zu verwerten. Die Nutzungseinräumung erfolgt unentgeltlich. Das Organisationsteam ist berechtigt, die vorstehend genannten Rechte weiteren Dritten einzuräumen. Die TeilnehmerInnen sind weiterhin berechtigt, ihren Filmbeitrag selbst auch bei anderen Festivals einzureichen und auf ihrer eigenen privaten Plattform oder eigenen privaten Kanälen einzustellen und nichtkommerziell zu veröffentlichen.*) Die TeilnehmerInnen stellen es in das alleinige Ermessen des Organisationsteams, ob und welche Urheberrechtsbezeichnung mit dem Werk verwendet wird. Die TeilnehmerInnen erklären sich einverstanden, dass im Falle eines Gewinns ihre Namen auf Webseiten zum Wettbewerb sowie im Rahmen begleitender PR-Maßnahmen unter anderem auch in sozialen Netzwerken, wie z. B. Facebook und YouTube bekannt gegeben werden können.
*) geändert 16.02.2020: Die Urheber behalten das Recht den eingesandten Beitrag in jeder Form zu nutzen.

 

Bei weiteren Fragen senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular.

Kontaktformular